.

GIN

24-Stunden-Betreuung in einer Einzelwohnung im 1:1-Setting

Neben den klassischen Konzepten der Wohnversorgung im Sinne des vollbetreuten und des teilbetreuten Wohnens bietet der Verein GIN seit August 2016 in Kooperation mit dem Fonds Soziales Wien ein Spezialprojekt für einen Klienten an. Da die Betreuung in Klein-Wohngemeinschaften immer wieder scheiterte, wurde eine 24-Stunden-Betreuung im 1:1-Setting in der eigenen Wohnung konzipiert. Im Vortrag werden die Ausgangslage, der bisherige Verlauf sowie mögliche Perspektiven des Projekts vorgestellt.

Dr. Markus Hofbauer, Geschäftsführung
Mag. Grit Turnowsky, Bereichsleitung Teilbetreutes Wohnen

Vortragsfolien 24-Stunden-Betreuung
0 Kommentare